risk appetite (engl.)

Ausprägung der Risikobereitschaft. Risikofreude liegt vor, wenn ein Entscheidungsträger positive Abweichungspotentiale vom Erwartungswert höher gewichtet als negative Abweichungspotentiale. Ein risikofreudiger Entscheider gibt dabei den Handlungsalternativen den Vorzug, die bei gegebenen Erwartungswerten die vergleichsweise höheren Risiken aufweisen und somit chancenreicher sind. Neben der Risikofreude gibt es noch die Risikoneutralität und Risikoaversion.

Risikofreude
Markiert in: