Bias

Systematischer Fehler in der Wahrnehmung oder in Urteilen. Es gibt viele verschiedene Bias-Arten. Beispielhaft genannt seien hier die Kontrollillusion, der Rückschaufehler, der Confirmation Bias oder der fundamentale Attributionsfehler.

Besitztumseffekt

Endowment-Effekt (engl.) Der Besitztumseffekt beschreibt die Steigerung des empfundenen Wertes eines Gutes, welches man besitzt, im Gegensatz zu einem identischen Gut, welches man nicht besitzt. Die Unlust, ein Gut abzugeben (=Verlust) ist stärker als die Lust, das gleiche Gut zu

Bernoulli-Prinzip

Nach dem Bernoulli-Prinzip wird eine Entscheidung in zwei Schritten getroffen. Im ersten Schritt werden die subjektiven Nutzenvorstellungen des Entscheiders in Form einer Nutzenfunktion ermittelt (Bernoulli-Befragung). Im zweiten Schritt wird die Alternativenwahl getroffen, indem die Alternative mit dem höchsten Erwartungswert des

Basisratenfehler

base rate fallacy (engl.) Der Basisratenfehler (auch Prävalenzfehler) beschreibt die Anwendung von Repräsentativitätsheuristik bei der Urteilsfindung anstelle der Zugrundlegung von wahrscheinlichkeitstheoretischen Annahmen. Das heißt, einzelne aktuelle Beobachtungen/ Informationen werden als repräsentativer wahrgenommen als statistisch ermittelte Wahrscheinlichkeiten.