Framing-Effekte

Einrahmungseffekte (dt.) Bei Framing-Effekten wird das Ergebnis einer Entscheidung maßgeblich vom Umfeld und der Art der Präsentation der Thematik/des Sachverhalts beeinflusst. Beispiel: Je nachdem, ob ein bis zur Mitte gefülltes Glas Wasser als halbvoll oder halbleer präsentiert wird, wird es

enges Framing

close or narrow framing (engl.) Verschiedene Darbietungsweisen derselben Information rufen oftmals unterschiedliche Emotionen hervor. Bei einem engen Framing wird eine Folge von zwei einfachen Entscheidungen getrennt voneinander betrachtet, im Gegensatz zum so genannten weiten Framing.